Waldkindergarten Harsefeld

Endlich hat Harsefeld seinen ersten Waldkindergarten, betrieben vom Verein „Natur erleben Harsefeld“ mit der 1. Vorsitzenden und zukünftigen  Naturpädagogin Anja Knorr und dem 2. Vorsitzenden Thorsten Törner. Schon im Sommer 2013 soll es los gehen. Die Forstverwaltung Harsefeld freut sich über die Inititative und stellt eine Waldfläche zur Verfügung. Auch aus dem Rathaus gibt es große Unterstützung.

Die Vorsitzende des Vereins hat langjährige Erfahrung im Waldkindergarten Horneburg gesammelt und freut sich über das große Interesse der Eltern am neuen Waldkindergarten in Harsefeld. Viele Eltern haben bereits Kontakt aufgenommen zu dem Verein "Natur erleben in Harsefeld" und das hat seinen Grund:

 

In der Natur können sich die Kinder richtig entfalten. Dort haben die Kinder Raum, vieles auszuprobieren und so zu lernen. Mit natürlichen Materlialien wie Rinde, Zapfen und allem was im Wald zu finden ist, wird gebastelt und gebaut.

 

Die Betreuungszeiten werden voraussichtlich 5 Stunden täglich umfassen, die Waldkindergartengebühren entsprechen den üblichen Gebühren. Kontakt: Anja Knorr: 0 1 77/ 6 31 82 24 ( ab 13 Uhr); info@naturerleben-harsefeld.de oder anja.knorr@ewetel.net

 


Gründe für den Waldkindergarten

  • In erster Linie sollen Kinder in natürlicher Umgebung in Kontakt mit Tieren und Pflanzen aufwachsen oder zumindest einen Teil ihres Lebens diese Möglichkeit erleben können.

 

  • Dieser Raum, der den Kindern freie Entfaltung ihrer Persönlichkeit ermöglicht, wird auf spielerischer Weise entdeckt und erobert. Mit allen Sinnen wird die Welt erfahren und mit Spaß und kreativen Elementen erlebt.

 

  • Durch die kleinere Gruppengröße kann das pädagogische Personal besser auf einzelne Kinder eingehen.

 

  • Auch Kinder mit Wahrnehmungsdefiziten sind gerade in einem Waldkindergarten gut untergebracht und ihre Problematik verringert sich erheblich.