Kita und Hort Wiepenkathen

Die Kita Wiepenkathen gibt es seit 1989 als einzige Kindertagesstätte bisher in Wiepenkathen. In den Gruppenräumen findet nachmittags auch die Hortbetreuung in einer Kleingruppe von höchstens 10 Kindern durch eine Erzieherin statt.

Erfahrungsbericht der Mutter eines Kindegartenkindes aus Wiepenkathen

"Die Gründung der Ganztagsgruppevon 7 bis 15 Uhr vor einigen Jahren war für mich der eigentliche Grund, die Kita Wiepenkathen auszuwählen, nachdem wir nach Wiepenkathen gezogen sind. Mein Mann und ich arbeiten beide, und so ist es uns wichtig, dass die Kinder am Tag gut betreut werden. 

 

Es ist uns auch wichtig, dass die Kinder mit den anderen Kindern aus der Nachbarschaft im Kindergarten sind und mit Ihnen spielen. So können sie Freundschaften küpfen, die bis in die Schulzeit reichen.

 

Als Highlights des Kindergartens haben wir die gute Verbindung mit anderen Organisationen empfunden.

  • So besteht eine gute Zusammenarbeit mit der Kreisjugendmusikschule in Stade. Einmal in der Woche kommt eine Lehrerin, die den Kindern die großen Instrumente, wie Keybord, Blasinstrumente oder Gitarre, nahe bringt. Sie übt mit den größeren Kindern 2-3 mal im Jahr kleine Aufführungen vor den Eltern ein. Der Auftritt erfüllt die Kinder mit großem Stolz, so dass auch die Kleinsten inspiriert sind und schon darauf warten, später auch bei einem solchen Auftritt dabei zu sein.
  • Ebenso finden wir das Frühjahrs- und Herbstsingen der 4-5 jährigen in der benachbarten Schule mit dem Schulchor klasse. Die Kinder haben dadurch sehr positive Erfahrungen in den Schulräumen. Das ist gut für die spätere Einschulung.
  • Auch die gute Zusammenarbeit mit dem Tennisverein in Wiepenkathen ist einmalig. Die 4-5 jährigen haben einmal in der Woche auf Wunsch Tennistraining. Das ist großartig für ihre motorische Entwicklung.

 

Bereichernd war das Projekt Sprachentwicklung mit der Universität Osnabrück. Die sorgfältige Analyse des Kitaalltags mit Tests und Videokamera und die anschließenden Übungen und Hinweise haben die Spachkultur in der Kita nachhaltig verändert. Alle sprechen jetzt z.B. mit den Kinder viel deutlicher oder stellen bewußter offene Fragen. Auch wenn die Erzieherinnen dazu bereits viel in ihrer Ausbildung lernen, so öffnet die Analyse des tatsächlichen Kitaalltags die Augen. Es wäre wünschenswert, das Projekt regelmäßig zu wiederholen.

Erfahrungsbericht der Mutter eines Hortkindes aus Wiepenkathen

"Ohne den Hort in Wiepenkathen könnte ich nicht arbeiten, denn die inzwischen eingerichtete offene Ganztagsschule bietet keine Betreuung am Montag und Freitag und in den 13 Ferienwochen der Schule.  Der Hort in Wiepenkathen.

 

Beim Hort werden die Kinder durch eine langjährig ausgebildete Erzieherin betreut, die sich auch ausreichen Zeit für die Hausaufgaben nimmt. In der Ganztagsschule stehen dafür höchsten 30 Minuten zur Verfügung. Auch wenn die Hausaufgaben in der Grundschule begrenzt sind, möchte ich für meine Kinder genug Ruhe und Zeit für die Hausaufgaben"